"App nicht installiert" - Was tun?

Bei Installationsproblemen bspw. bei Spielen oder größeren Anwendung könnte es unter Cyanogenmod 12 vorkommen, das immer nur die Meldung erscheint „App nicht installiert“. Die erste Recherche im Internet nach diesem Problem gab bereits einige Hinweise zur Lösung: Versuche in den Einstellungen > Apps den Installationsort auf den internen Speicher zu setzen. Oder nimm die SD-Karte heraus, sofern vorhanden.
Da ich ein Nexus 5 besitze, konnte ich weder eine SD-Karte herausnehmen, noch gab es bei mir diese Einstellung.

Die Lösung des Problems war dann doch einfacher als gedacht.

adb shell; su; pm set-install-location 1; exit; exit;

  1. Versetze dein Smartphone/Tablet in den USB-Debugging Modus
  2. In den Einstellungen > Entwickleroptionen musst den „Root-Zugriff“ für „Apps & ADB“ aktivieren
  3. Verbinde dich mittels ADB auf dein Smartphone bzw. Tablet: `adb shell`
  4. Erlange Root-Zugriff über den Befehl `su`
  5. Führe den Befehl zum Ändern des Speicherorts aus `pm set-install-location 1`
  6. (Optional) Deaktiviere den Root-Zugriff für ADB (Sicherheitsrisiko) wieder und am besten auch den USB-Debugging Modus

Der Befehl in Schritt 5 setzt die korrekte Einstellung. Danach sollte die Installation der Spiele oder Apps wieder funktionieren.

Android M (6.0) heißt Marshmallow

Google hat heute seine finale Version zum Android M SDK veröffentlicht. Gleichzeitig wurde dadurch die Version und der offizielle Name bekannt und was damit hinter dem „M“ steht. Es ist „Marshmallow“.

Der Release von Android Marshmallow soll im Herbst statt finden.

Weitere Informationen findest du hier:

Why we're getting more and more into a hackable world

We’re always hearing about hackers getting into some software or movie companies like Sony Pictures or German Bundestag or other leaks like The Hacker Team leak several weeks ago. And also there were several exploits like Heartbleed, Shellshock or the one-liner which gave you root access on OS X 10.10.

And we’re getting more and more into a fully digitalized world (see digital transformation), where nearly everything can be hacked. And since Snowden we should know, that it will be hacked. At least by the NSA or other agencies.

What can a normal internet user like you and me do in this more and more digitalized world? (mehr …)

Digitale Transformation – und dann?

Die Digitale Transformation ist derzeit das Thema in Politik, Industrie und im Netz. Was das für jeden Einzelnen bedeutet und was dabei passiert und passieren muss bleibt unklar.
Die Chancen stehen 50-50. Wenn wir es schaffen die Digitale Transformation mit all seinem Schmerz und Risiken durchzuführen kann der Markt florieren. Schaffen wir den Sprung nicht rechtzeitig, drohen für uns und dem gesamten Markt schwere Verluste. So oder so werden die Schnellen die Langsamen fressen.

Industrie 4.0 Informationsmanagement - wikimedia
Informationsmanagement – Industrie 4.0

Aber was heißt „Digitale Transformation“ eigentlich?
„Digitale Transformation – und dann?“ weiterlesen

Termine 2015 für Leipzig und Berlin

Usergroups

Leipzig

PHP Usergroup Leipzig (phpugl)
Regelmäßig am letzten Donnerstag eines Monats ab 20:30 Uhr.
Ort: localhost Leipzig GbR, Sternwartenstraße 31, 04103 Leipzig
URL: http://phpugl.de/

JavaScript Usergroup
Regelmäßig am ersten Donnerstag eines Monats ab 20:00 Uhr.
Ort: Hans-Poeche-Straße 23-25 in Leipzig
URL: http://leipzigjs.github.io/

Berlin

Berlin PHP Usergroup (bephpug)
Regelmäßig am ersten Dienstag eines Monats ab 19:00 Uhr.
Ort: co.up Offices, Adalbertstraße 7-8 in Berlin-Kreuzberg
URL: http://www.bephpug.de/

BerlinJS Javascript Usergroup
Regelmäßig am dritten Donnerstag eines Monats ab 19:30 Uhr.
Ort: co.up Offices, Adalbertstraße 7-8 in Berlin-Kreuzberg
URL: http://berlinjs.org/

Konferenzen

Leipzig

Developer Open Space
16. – 18. Oktober jeweils von 9:00 bis 20.00 Uhr
Ort: Commundo Tagungshotel Leipzig
URL: http://devopenspace.de/

Berlin

Spartakiade
21. – 22. März jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Immobilien Scout GmbH, Berlin
URL: http://spartakiade.org/ 

PHPConference
7. – 11. Juni
Ort: Maritim ProArte, Berlin
URL: https://phpconference.com/

Let’s Encrypt Everything

Verschlüsselung im weltweiten Netz wird immer wichtiger. Gerade, wenn man sieht, was Edward Snowden [1] aufgedeckt hat und weiterhin in den Nachrichten auftaucht [2].
Eine sichere Verbindung und Austausch von verschlüsselten Daten ist immer mit erhöhten Kosten verbunden.

Bisher waren SSL-Zertifikate der meisten „Certificate Authorities“ (CA) wie z.B. GeoTrust für einen jährlichen Geldbetrag zu erwerben.
Nun haben sich einige namenhafte Unternehmen, wie Mozilla, Cisco und die Electronic Frontier Foundation zusammengeschlossen, um mit einer eigenen CA kostenlose und gleichzeitig transparente SSL/TLS-Zertifikate für jedermann anzubieten. Gleichzeitig sind die Zertifikate sehr einfach einzurichten.
Das Projekt hört auf den Namen „Let’s Encrypt“ [3] und die ersten freien Zertifikate kann man ab Sommer 2015 erwarten.

Update 15:05 26. November 2014:
Neben Let’s Encrypt bietet auch StartSSL kostenlose SSL-Zertifikate an [4]. Aus diesem Grund habe ich dort direkt ein Zertifikat für diesen Blog eingerichtet. Nach längeren probieren hat es nun geklappt.

Update 07:55 01. Juli 2015
Auf der offiziellen Website steht nun, dass die Certificate Authority im September 2015 erscheinen wird.

[1] – ZEIT.de: Alles Wichtige zum NSA-Skandal 
[2] – ZDNet – Bericht: USA und Großbritannien stecken hinter Regin-Malware
[3] – Let’s Encrypt Website
[4] – StartSSL Website für kostenlose SSL-Zertifikate

Tägliche Dosis: Weiterbildung mit GitHub

Aktuelle Technologien entwickeln sich rasend schnell. Täglich erscheinen neue Start-Ups, Frameworks und Trends. Dort als Entwickler am Ball zu bleiben ist nicht immer ganz einfach.

Was mir dabei hilft neue Technologien zeitnah kennenzulernen sind Tech-Blogs wie t3n, heise, ZDNet, Tutorials von Tuts+ und immer häufiger auch GitHub’s Trendings.

Heute fand ich auf GitHub unter anderem eine Sammlung kostenloser Fachbücher im Bereich Programmierung. Airbnb hat dort auch einen JavaScript Style-Guide publiziert. Und eine JavaScript Buchserie, die auf Kickstarter ins Leben gerufen wurde, wird dort veröffentlicht.

Das Tolle an GitHub: Es ist kostenlos und jeder darf es benutzen. Ein regelmäßiger Blick in aktuelle Trends lohnt sich also.

[ ] Brackets

Adobe’s Editor „Brackets“ richtet sich an Web-Entwickler und ist auf jeden Fall ein Blick wert. Er bietet u.a. eine Live-Vorschau direkt im Browser, Farb- und Bildvorschau direkt im Quelltext und er ist erweiterbar durch die integrierte „Erweiterungs-Verwaltung“.

Brackets Editor

 

Der Editor steht für alle Plattformen zum Download bereit.

Neben Brackets kann ich (wie in anderen Blog-Beiträgen bereits) auch den Sublime Text Editor empfehlen. Dieser bietet ebenso eine Paketverwaltung (Package Control) womit sehr einfach weitere Plugins installiert werden können. Hier ist der Vorteil, dass es aktuell noch mehr Erweiterungen für Sublime Text als für Brackets verfügbar sind.

Passwörter mit Hilfe einer Cloud verwalten

Im Internet muss sich an vielen Stellen registrieren und anmelden. Fast jeder Webbrowser kann die verwendeten Passwörter natürlich abspeichern, so dass man beim nächsten Aufruf nichts mehr machen muss. Das funktioniert dann jedoch nur in diesem einen Browser. Jeder andere Browser oder jedes andere Gerät muss die Passwörter selbst „erlernen“ und vom Benutzer mindestens einmal mitgeteilt bekommen. Das nervt! „Passwörter mit Hilfe einer Cloud verwalten“ weiterlesen